Startseite

  • Bild Landschaft

Videoausschnitt zur Verbändeanhörung zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz, Landtag NRW vom 06.06.2013

In diesem Videoausschnitt gibt Klaus Heborn, Beigordneter Bildung-, Kultur-, Sport- und Gleichstellung beim Deutschen Städtetag, in einem Kurzstatement eine Einschätzung zum Themengebiet Inklussion aus aus kommunaler Sicht. Sofern das Video nicht automatisch startet, bitte per Start-Knopf aktivieren. Die komplette Anhörung (ca. 4,5 Stunden) erreichen Sie über Opens external link in new windowdiesen Verweis.

Schülerzahlen der Grundschulen nach Echt- und Prognosewerten bis zum Schuljahr 2024/2025
Erste Ergebnisse der Anmeldezahlen Raum Borken - Hallo vom 13.02.2013

Schulversuch Primus - Stellungnahme der Verwaltung

In der Ratssitzung vom 12.12.2012 - TOP 14.8- ist seitens der CDU-Fraktion eine Anfrage zum Schulversuch "Primus" eingereicht worden.

Ebenfalls ist darum gebeten worden, die Konsequenzen des Schulversuchs in Internet zu stellen, damit bestehender Informationsbedarf gedeckt werden kann.

Seitens der Gemeindeverwaltung ist folgende Einschätzung zum Schulversuch Primus in der Sitzung abgegeben worden:

Erklärt wurde zunächst, dass mit dem Schulversuch „Primus“ nunmehr in dem Zeitraum seit 2010 – Gemeinschaftsschule, 2011 - Sekundarschule, das dritte Schulmodell für die Gemeinde Südlohn auf dem Tisch läge, das es zu prüfen gilt. Für die Eltern nachvollziehbar ist dies feststellbar nicht mehr.
Der Schulversuch Primus (Schule von Klasse 1 bis 10) soll erstmalig zum Schuljahr 2013/2014 mit insgesamt 15 (NRW weit) Teilnehmern starten. Für das Schuljahr 2014/2015 soll ein weiterer Antragstermin vorgesehen werden.
Im Schulversuch soll geklärt werden, wie Grundschulen in weiterführende Schulen einbezogen werden können und welche Auswirkungen das dann längere gemeinsame Lernen auf das Lernverhalten und die Leistungs- und Sozialentwicklung der Schülerinnen und Schüler hat.
Gerade kleinere Kommunen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu beteiligen, um zu erproben, ob durch dieses Zusammengehen "ein wohnortnahes, finanzierbares Schulangebot erhalten werden kann".
Für Südlohn würde eine Teilnahme am Schulversuch den kompletten Umbau des im März 2012 beschlossenen SEP bedeuten.
Dies unter folgenden Aspekten:

1. Schülerzahlen
Schon nach den Schülerzahlen der nächsten 5 Jahre ist selbst die unterste Grenze für eine Primusschule – 2 Klassen à 25 Kinder pro Jahrgang (wenn nur so das letzte weiterführende Schulangebot gesichert wird) nur nachweisbar, wenn beide Grundschulen in dem neuen System aufgehen. Diese Erkenntnis setzt sich in der 10-jährigen Prognose weiter fort.
Nach den normalen Rechenmodellen der Schulentwicklungsplanung ist hier bereits der Nachweis auskömmlicher Schülerzahlen bei Errichtung einer Primusschule für einen Zeitraum von 10 Jahren schwierig.

2. Gebäude und Lage
Ein weiterer Aspekt ist, dass die Gebäudestrukturen aller drei Schulen nicht in den Schulversuch passen. Anzuführen ist hier das weite Auseinanderliegen der Standorte, die Zweipoligkeit und die festgestellte Größe der Schulgebäude.
Um hier konzeptionell für einen derart eingeschränkten Schulversuch in Betracht zu kommen, also "punkten" zu können, müssten beide Grundschulstandorte im Gebäudekomplex an der Doornte aufgehen. Nur dann macht auch der Ansatz des "längeren gemeinsamen Lernens" Sinn.
Die nach dem Schulversuch mögliche Aufteilung auf zwei Standorte –vertikal oder horizontal- scheitern an den geringen Kinderzahlen oder an der Örtlichkeit. Daher wäre auch hier eine radikale Überplanung des SEP notwendig.
3. Wohnortnahe Grundschulen und Elternwille
Gerade hinsichtlich der Grundschulen ist im langwierigen Planungsverfahren zum SEP immer festgestellt worden, dass ein hohes Interesse seitens der Elternschaft und der Politik besteht, die beiden Grundschulen nicht ohne Not in Frage zu stellen. Nach dem 8. Schulrechtsänderungsgesetz – Gesetz zur Sicherung eines qualitativ hochwertigen und wohnortnahen (kurze Beine – kurze Wege) Grundschulangebotes in NRW aus November 2012 – ist auch abschließend rechtlich klar, dass in den nächsten Jahren keine Grundschule in Südlohn oder Oeding aufgrund der Schülerzahlen im Bestand gefährdet ist bzw. Grundschulen organisatorisch zusammengefasst werden müssten. Unter diesem Gesichtspunkt ist auch die notwendige Gewinnung und Überzeugung aller Grundschuleltern aus Südlohn und Oeding für den Schulversuch "Primus" unwahrscheinlich.

4. Fazit
Es sollte die weitere Entwicklung abgewartet werden – zumal bereits einige "kleine" Schulträger mit höheren Schülerzahlen als Südlohn nach entsprechender Prüfung nicht am Schulversuch teilnehmen wollen.
Aus dem Regierungsbezirk Münster haben sich nach Auskunft der Bezirksregierung Schulen aus Münster (Wartburg, Berg Fidel) und Schulen aus Gelsenkirchen beworben. Hier ist der weitere Verlauf des Schulversuchs zu beobachten und bei Bedarf im Schul- und Sozialausschuss im Rahmen der Schulentwicklung weiter zu beraten.
Zudem ist das Anmeldeverfahren 2013 im Blick zu halten. Erst dann zeichnen sich die Umbrüche durch die Gründung von Gesamt- und Sekundarschulen aus der Nachbarschaft ab und es können hieraus nochmals konkretere Schlüsse für die Schulentwicklung in Südlohn gezogen und im Rahmen des SEP beraten werden.

Bild - Schulministerium NRW
Bild - Schulministerium NRW

PRIMUS - Neuer Schulversuch zum längeren gemeinsamen Lernen

Zum Schuljahr 2013/14 startet PRIMUS, ein neuer Schulversuch zum längeren gemeinsamen Lernen. An bis zu 15 Schulen soll erprobt werden, in welcher Weise die Arbeit der Grundschulen in die der weiterführenden Schulen einbezogen werden kann.

Verweisende Links

Schulministerium NRW

weitere Informationen
oder Anregungen etc.

Telefon 02862/58281
oder per E-Mail
gemeinde(@)suedlohn.de

Bürgerservice:



Gemeinde Südlohn

Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Tel.: +49 2862 582 0
Fax: +49 2862 582 58

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgemeinde@suedlohn.de

Rats- und Bürgerinformationen:

Die Gemeinde Südlohn stellt zu den Sitzungen die Vorlagen und Beschlüsse automatisiert zur Verfügung. Bitte folgen Sie dem untenstehenden Verweis.

Newsletter der Gemeinde Südlohn

Melden Sie sich Öffnet externen Link in neuem Fenster hier zu unserem Newsletter an und erhalten immer die aktuellen Infos aus Südlohn und Umgebung

Südlohn: Newsletteranmeldung