Startseite

NEUERUNGEN BEI DER SPERRMÜLLABFUHR

Ab dem 01.01.2017 wird die Sperrmüllabfuhr nur noch nach vorheriger, rechtzeitiger Anmeldung erfolgen. Dieses Anmeldeverfahren wurde erforderlich, da zur Sperrmüllabfuhr viele Dinge an die Straße gestellt wurden, die gar nicht dazu gehören.

Zur (rechtzeitigen) Anmeldung können Sie folgende 3 Möglichkeiten nutzen:

Die Abholung erfolgt nicht mehr nur im Frühjahr und Herbst, sondern an mehreren Terminen im Jahr nach Bedarf.
Der entsprechende Termin wird Ihnen dann rechtzeitig durch die Firma Logermann mitgeteilt.

Bei der Sperrmüllabfuhr werden nur Mobiliar/Gebrauchsgegenstände aus Haus und Garten mitgenommen, die nicht ohne große Mühe so zerkleinert werden können, dass sie über das Restmüllgefäß entsorgt werden können. Gegenstände, die fest und dauerhaft mit dem Grundstück verbunden waren (z.B. Zimmertüren, Vertäfelung, Zäune), gehören ebenso wie Rohre, Gipskarton, Isolierungen etc. zu den Bauabfällen. Diese müssen auf eigene Kosten entsorgt werden.
Auch „Blaue Säcke“ o.ä., die mit kleineren Gegenständen gefüllt sind, gehören nicht zum Sperrmüll. Diese Dinge müssen über die Restmülltonne entsorgt werden.

Große Mengen, z.B. nach Haushaltsauflösungen oder Umzügen, sowie schwere Einzelteile (über 50 kg.), die das Müllfahrzeug beschädigen oder nicht von einer Fahrzeugbesatzung per Hand verladen können, fallen nicht unter die Sperrmüllabfuhr.

Mitgenommen werden also

  • Eimer, Koffer, Polstermöbel, Kinderwagen, Auslegeware/Teppiche (gerollt oder gefaltet), Sessel, Tische, Matratzen, Sprungrahmen, Schränke, Betten, Gartenmöbel (Plastik), Kettcar, Kinderroller, Möbel (-teile), Plastikwannen, Regale.


Unbehandeltes Altholz wird bei dieser Abfuhr gesondert abgefahren, damit es verwertet werden kann. Stellen Sie es daher bitte getrennt vom anderen Sperrmüll zur Abholung bereit. Mitgenommen werden:

  • Stühle, Tische, Bettgestelle, Schränke, Kommoden, Regalbretter.

Behandeltes/Imprägniertes Holz aus dem Haus oder Garten (Jägerzäune o.ä.) wird NICHT mitgenommen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Windbrake, Rathaus, OG., Zi. 2.5, Tel.: 02862/582-23. Ein Abfall ABC finden Sie auch unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.egw.de

NEUERUNGEN BEI DER SCHROTT-/ UND ELEKTROGROßGERÄTE-ABFUHR

Auch bei der Schrott/Elektrogroßgeräteabfuhr erfolgt die Abholung nur noch nach vorheriger, rechtzeitiger Anmeldung.

Zur (rechtzeitigen) Anmeldung können Sie folgende 3 Möglichkeiten nutzen:

  • Telefonisch unter 02862/582-23
  • im Internet unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.suedlohn.de/schrott oder
  • per Anforderungskarte (Beilage zum Abfallkalender 2015)

Die Abholung erfolgt in den Monaten Februar/ März bzw. August/September.
Der für Ihren Bezirk festgelegte Termin wird Ihnen dann rechtzeitig mitgeteilt.
An den Bezirkseinteilungen hat sich gegenüber den Vorjahren nichts geändert - alle Straßen/Außenbereiche OT Südlohn bzw. alle Straßen/Außenbereiche OT Oeding.

Es werden abgeholt:

  • ALS SCHROTT: Fahrräder, verwertbare Metallabfälle, Metallsprungrahmen
  • ALS ELEKTROGROßGERÄTE: Herde, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Fernsehgeräte, Monitore, Kühlschränke etc.,

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Windbrake, Rathaus, OG., Zi. 2.5, Tel.: 02862/582-23

Gemeinde Südlohn

Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Tel.: +49 2862 582 0
Fax: +49 2862 582 58

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgemeinde@suedlohn.de

Rats- und Bürgerinformationen:

Die Gemeinde Südlohn stellt zu den Sitzungen die Vorlagen und Beschlüsse automatisiert zur Verfügung. Bitte folgen Sie dem untenstehenden Verweis.

Newsletter der Gemeinde Südlohn

Melden Sie sich Öffnet externen Link in neuem Fenster hier zu unserem Newsletter an und erhalten immer die aktuellen Infos aus Südlohn und Umgebung

Südlohn: Newsletteranmeldung
scat-fetish.com