Startseite Gemeinde

24.01.2020    Kategorie: Gemeinde
Von: Birgit Küpers

Die Gelbe Tonne wird verteilt


Logo Gemeinde

Wie im Abfallkalender angekündigt, hat die Firma Logermann damit begonnen, die Gelben Tonnen aufzustellen. Die Einführung der Gelben Tonne wurde nach den Beschlüssen der gemeindlichen Gremien mit dem Dualen System Deutschland kreiseinheitlich mit 4-wöchentlichen Abfuhrryhthmus zum 01.01.2020 vereinbart. Nach Erfahrungen des DSD reicht dies in der Regel für einen 4- 5 Personenhaushalt aus und ist daher sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch sinnvoll.

Die Tonne mag manchen zu klein erscheinen. Sie darf jedoch ausschließlich für Verkaufsverpackungen, die von dem dualen System lizensiert sind, genutzt werden. Diese Verpackungen sind häufig am Grünen Punkt erkennbar. Da der Verbraucher die Erfassung der lizensierten Verpackungen bereits beim Einkauf mit bezahlt, entstehen durch die Systemumstellung keine Mehrkosten.

Die Verteilung der Tonnen wird rund 3 Wochen in Anspruch nehmen. Bis dahin soll jeder Haushalt, der eine Restmülltonne hat, auch eine Gelbe Tonne bekommen. Die Tonnen können ab sofort genutzt werden und werden bereits bei der nächsten Abfuhr entleert. Für einen Übergangszeitraum bis Ende März können auch zusätzlich noch Gelbe Säcke verwendet werden.

Um Volumen zu sparen, sollten die Verpackungen (vor allem Tetrapacs) Platz sparend zusammen gefaltet werden. Materialgleiche Verpackungen wie z.B. Joghurtbecher können ineinander gestapelt werden. Die Verpackungen sollten lose in die Gelbe Tonne gegeben werden und dürfen leicht verpresst werden.

In der Vergangenheit konnte jeder eine unbegrenzte Menge an Gelben Säcken zur Abholung bereit stellen. Dabei wurden oft auch Kunststoffe wie z.B. Spielzeuge, Siloplanen oder Kunststoffe aus Gewerbebetrieben an die Straße gestellt, die nicht für die Sammlung von Verkaufsverpackungen zugelassen sind. Künftig ist es nicht mehr möglich, diese Abfälle mit abzufahren. Die Firma Logermann wird verstärkt auf eine ordnungsgemäße Befüllung der Tonnen achten.

Auch Gewerbebetriebe können die Gelbe Tonne lediglich für lizenzierte Verpackungskunststoffe nutzen. Daher wird auch hier die Tonne in der Regel ausreichen. Gewerbebetriebe, Altenheime o.ä., bei denen größere Mengen an Leichtverpackungen anfallen, können auch weiterhin entsprechende Container direkt bei der Fa. Logermann bestellen.

Sicherlich ist diese Umstellung für alle erst einmal gewöhnungsbedürftig. Die Gelbe Tonne ist jedoch aufgrund der zahlreichen Klagen über das bisherige System die einzige sinnvolle Alternative. Sollte sich nach der Einführungsphase bis Ende März zeigen, dass die Tonne nicht ausreicht, können Privathaushalte über die Gemeindeverwaltung eine zusätzliche Tonne bestellen.

Im Sinne von Klimaschutz und Einsparung von Plastikmüll könnte die Systemumstellung und die Erprobungsphase bis Ende März auch dazu genutzt werden, um sich über die Vermeidung von Verpackungsabfällen Gedanken zu machen. Dabei sollte insbesondere bei vorhersehbaren „verpackungsintensiven“ Ereignissen verstärkt auf einen verpackungsarmen Einkauf geachtet werden.



Gemeinde Südlohn

Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Tel.: +49 2862 582 0
Fax: +49 2862 582 58

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgemeinde@suedlohn.de

Rats- und Bürgerinformationen:

Die Gemeinde Südlohn stellt zu den Sitzungen die Vorlagen und Beschlüsse automatisiert zur Verfügung. Bitte folgen Sie dem untenstehenden Verweis.

Newsletter der Gemeinde Südlohn

Melden Sie sich Öffnet externen Link in neuem Fenster hier zu unserem Newsletter an und erhalten immer die aktuellen Infos aus Südlohn und Umgebung

Südlohn: Newsletteranmeldung