Startseite Wirtschaft

12.06.2020    Kategorie: Gemeinde, Politik, Wirtschaft, Rathaus
Von: Werner Stödtke

Beteiligung am interkommunalen Förderantrag "Smart Cities made in Germany"

Die Gemeinde Südlohn beteiligt sich zusammen mit Ahaus, Gronau und Greven am Förderantrag des Zweckverbandes Kommunale Anwendergemeinschaft West (KAAW)


Logo Smart City KAAW

Die Digitalisierung prägt mehr und mehr das Leben und die Struktur von Städten und Gemeinden und wird zudem ein immer bedeutenderer Standortfaktor für die Gesellschaft und die Wirtschaft. Deshalb fördert die Bundesregierung seit 2019 erstmals „Modellprojekte Smart Cities“, wobei ein besonderer Fokus auf die Übertragbarkeit von Lösungen sowie die interkommunale Zusammenarbeit gelegt wird.

 

Der Haupt und Finanzausschuss der Gemeinde Südlohn hat hierzu in seiner Sitzung am 27.05.2020 folgende Beschlüsse gefasst:

  • Die Gemeinde Südlohn möchte im Modellprojekt Smart Cities Stadtentwicklung und Digitalisierung gemeinsam mit ihrer örtlichen Öffentlichkeit in einem partizipativen Verfahren diskutieren und gestalten.
  • Sie wird hierfür einen strategischen Ansatz im Sinne der Smart City Charta der Nationalen Dialogplattform Smart Cities verfolgen.
  • Sie wird „Smart City“ nicht bloß als sektorales Projekt versteht, sondern die räumlichen und gesellschaftlichen Wirkungen der Digitalisierung fachübergreifend betrachten.
  • Sie wird sich im Zeitraum vom 01.10.2020 bis zum 30.09.2027 mit einem Eigenanteil von 1,-- € je Einwohner beteiligen.
  • Sie bewirbt sich mit der Bereitschaft zum modellhaften/beispielhaften Lernen für und mit anderen Kommunen.

Aus Sicht der Verwaltung bietet sich hier eine große Chance für die Gemeinde Südlohn, im Zusammenwirken mit mehreren Kommunen und der Öffnet externen Link in neuem FensterKommunalen Anwendergemeinschaft West (KAAW) den anstehenden digitalen Wandel zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern unter Einbeziehung von Fördermitteln zu gestalten. Dieser Sichtweise ist der Ausschuss einstimmig gefolgt. Über die  federführende KAAW ist der Förderantrag mittlerweile fristgerecht eingereicht worden.

 



Aktive Unternehmen im Westmünsterland e.V -AIW

Logo und Verweis AIW

Geoportal Münsterland

Stadtplan und Geoportal Münsterland sind Gemeinschaftsprojekte der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und der Stadt Münster zum Aufbau der regionalen Geodateninfrastruktur im Münsterland.

http://www.geoportal-muensterland.de/

Bürgerservice:



Gemeinde Südlohn

Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Tel.: +49 2862 582 0
Fax: +49 2862 582 58

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgemeinde@suedlohn.de

Rats- und Bürgerinformationen:

Die Gemeinde Südlohn stellt zu den Sitzungen die Vorlagen und Beschlüsse automatisiert zur Verfügung. Bitte folgen Sie dem untenstehenden Verweis.

Newsletter der Gemeinde Südlohn

Melden Sie sich Öffnet externen Link in neuem Fenster hier zu unserem Newsletter an und erhalten immer die aktuellen Infos aus Südlohn und Umgebung

Südlohn: Newsletteranmeldung