Startseite von Galen

von Galen Schule

Niederländisch an unserer Schule

Seit dem Jahr 2007 spielt unsere Nachbarsprache "Niederländisch" eine besondere Rolle an der von-Galen-Schule.

Wie es dazu gekommen ist, was wir bisher alles gemacht und erlebt haben und wie unser Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler aktuell an der Schule aussieht, können Sie unserem Konzept entnehmen. Klicken Sie doch einfach hier... 

Leitet Herunterladen der Datei einUnser Niederländischkonzept

Projekt Heimat

Die Kinder der 3. Klasse haben an einem deutsch-niederländischen Projekt zum Thema Heimat teilgenommen. Anke Sentker (Grafikerin) hat dafür eigens ein Bilderbuch in deutscher und niederländischer Sprache geschrieben. Wim, der Fuchs und Mia, das Kaninchen führen durch die Geschichte. Sie stellen jeweils ihre Heimat vor: Wim aus niederländischer und Mia aus deutscher Sicht. Zusammen mit dem Schauspieler Ulrich Bärenfänger stellte Anke Sentker das Buch in einer lebendigen interaktiven Lesung den Kindern vor.

Leitet Herunterladen der Datei einHier finden Sie mehr Informationen und ein paar Bilder. (PDF)

Pilotprojekt: Die Nachbarsprache jung lernen/ de buurtaal jong leren

Mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 führen wir in Kooperation mit unserer niederländischen Partnerschule, der obs Kotten, das Pilotprojekt "Die Nachbarsprache jung lernen/De Buurtaal jong leren" durch. Beteiligt daran sind die Kinder unserer 1. Klasse und die groep 1,2,3, eine gemischte Lerngruppe der Kottener Schule, mit Kindern von 4-6- Jahren.

Am 16.1.2015 haben wir offiziell unsere Konzeptbausteine und erste Ergebnisse und Erfahrungen mit dem Pilotprojekt vor verantwortlichen Vertretern aus dem Bereich der Schulpolitik präsentiert.

Dabei haben wir auch Einblicke in die praktische Umsetzung gegeben und eine kleine Unterrichtseinheit mit einigen Kindern der Klasse 1 und der niederländischen Schule vorgestellt.

Ganz besonders gefreut haben wir uns darüber, dass unter den zahlreichen Gästen auch unserer Schulministerin Sylvia Löhrmann (Bündnis 90/Die Grünen) und Alida Oppers, stellvertr. Staatssekretärin aus den Niederlanden waren.