Startseite Politik

Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24.09.2017

Die nächste Bundestagswahl findet am Sonntag, den 24. September 2017, statt.

Der Bundestag wird für die Dauer von 4 Jahren in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl gewählt.

Wahlberechtigt ist, wer volljährig ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und seit mindestens 3 Monaten vor der Wahl in Deutschland wohnt.

Zum Stichtag 13.08.2017 werden alle Personen von Amts wegen in das zu erstellende Wählerverzeichnis der Gemeinde Südlohn eingetragen, bei denen an diesem Tag feststeht, dass sie am Wahltag wahlberechtigt sind.
Auf der Grundlage dieser Eintragung erfolgt dann der Versandt der Wahlbenachrichtigungskarten. Dieser startet voraussichtlich zum Ende der 33. Kalenderwoche.

In der 33. Kalenderwoche wird dann auch das Briefwahlbüro im Bürgerbüro der Gemeinde Südlohn öffnen.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl finden Sie u.a. auf den Öffnet externen Link in neuem FensterInternetseiten des Bundeswahleiters.

Wahlkreis der Gemeinde Südlohn

Bild Wahlkreis 126

Die Gemeinde Südlohn ist dem Wahlkreis 126 - Borken II zugeordnet.

Hierzu gehören vom Kreis Borken die Gemeinden/Städte Bocholt, Borken, Gescher, Heiden, Isselburg, Raesfeld, Reken, Rhede, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden.

Die übrigen Gemeinden/Städte des Kreises Borken -Ahaus, Gronau, Heek, Legden und Schöppingen- sind dem Wahlkreis 124 - Steinfurt I - Borken I zugeordnet.

Repräsentative Wahlstatistik

Der Briefwahlbezirk 2 - Briefwähler der Wahlbezirke 4 - 6 Oeding - ist zur Bundestagswahl 2017 als repräsentativer Wahbezirk ausgewählt worden. 

Briefwählerinnen- und wähler aus diesen Wahlbezirken erhalten mit den Briefwahlunterlagen einen besonders gekennzeichneten Stimmzettel:

Die Stimmabgabe nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen wird mit Hilfe der amtlichen Stimmzettel festgestellt. Alle Stimmzettel eines Wahlbezirks, der in die Stichprobe fällt, haben im oberen Bereich zusätzliche Unterscheidungsaufdrucke („Mann“ oder „Frau“ für das Geschlecht und eine der Geburtsjahresgruppen).

Nach Feststellung des amtlichen Ergebnisses werden diese Stimmzettel an die Statistischen Landesämter beziehungsweise bei Gemeinden mit eigener Statistikstelle an die Gemeinden weitergeleitet. Diese sortieren die Stimmzettel nach Bevölkerungsgruppe und zählen für jede einzelne das Wahlergebnis aus. Bei ungültigen Stimmen wird zudem der Grund der Ungültigkeit vermerkt, dazu zählen zum Beispiel keine oder mehrere Kreuze oder ein durchgestrichener Stimmzettel.

Aus diesen Ergebnissen ermittelt das Statistische Amt des Landes ein Landesergebnis.

Weitere Hinweise auch zur Wahrung des Wahlgeheimnisses und zum Datenschutz finden Sie auf Öffnet externen Link in neuem Fensterdiesen Internetseiten des Bundeswahlleiters.

Gemeinde Südlohn

Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Tel.: +49 2862 582 0
Fax: +49 2862 582 58

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgemeinde@suedlohn.de

Rats- und Bürgerinformationen:

Die Gemeinde Südlohn stellt zu den Sitzungen die Vorlagen und Beschlüsse automatisiert zur Verfügung. Bitte folgen Sie dem untenstehenden Verweis.

Newsletter der Gemeinde Südlohn

Melden Sie sich Öffnet externen Link in neuem Fenster hier zu unserem Newsletter an und erhalten immer die aktuellen Infos aus Südlohn und Umgebung

Südlohn: Newsletteranmeldung