Landschafts- und Naturschutz

Naturschutzgebiete

Naturgebiete dienen der Erhaltung von Lebensgemeinschaften oder Biotop bestimmter wildlebender Tier- und Pflanzenarten, dem Schutz von Flächen aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen oder erdgeschichtlichen Gründen oder dem Schutz wegen der Seltenheit, besonderer Eigenheit oder hervorragender Schönheit einer Fläche oder eines Landschaftsbestandteiles.

Der "Vitiverter Venn" liegt im Norden der Gemeinde und ist ca. 24 ha groß.

Das Gebiet "Bietenschlatt" befindet sich im Südwesten und ist ca. 31,5 ha groß.

Landschaftsschutzgebiete

Landschaftsschutzgebiete zielen vor allem auf die Erhaltung, Pflege, Entwicklung und Wiederherstellung der Wälder, Gewässer und Biotope ab.

In der Gemeinde Südlohn gibt es insgesamt fünf Landschaftsschutzgebiete:

"Venn / Vitiverter Mark / Hessinghook", "Lohner Heide / Brink", "Schlinge" "Sickinghook" und "Oeding Feld / Sternbusch".

Mehr zum Landschafts- und Naturschutz finden sie im Landschaftsplan der Gemeinde Südlohn.