Breitbandausbau der Gemeinde Südlohn

Moderne Lebenskonzepte, wie das digitale Arbeiten oder auch Lernen von Zuhause, mit schnellen und stabilen Videokonferenzen, ausreichende Breitbandgeschwindigkeiten für flüssiges Streaming und schneller Datenübertragung aller Art zeichnen im digitalen Zeitalter einen zukunftssicheren Wohn- und Arbeitsort aus.

Die Gemeinde Südlohn will dem Rechnung tragen und die bestehende Kommunikationsinfrastruktur mithilfe eines geförderten Glasfaserausbaus weiter vorantreiben. Insbesondere sollen die unterversorgten Flecken in der Glasfaserversorgung der Gemeinde verschwinden.

Nicht erst die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie essenziell eine konstante und schnelle Internetverbindung ist. Egal ob im Homeoffice, Home-Schooling, beim Streamen von Filmen und Musik oder im Gaming – Highspeed-Internet gehört mittlerweile zu unserem Alltag.

Für die Wirtschaftlichkeit und Zukunftsfähigkeit der Gemeinde Südlohn ist ein flächendeckendes Glasfasernetz daher unumgänglich. Unser Ziel ist, allen Bürgerinnen und Bürgern einen Zugang zum Netz der Zukunft zu ermöglichen. Eine Kombination aus gefördertem und privatwirtschaftlichem Ausbau wird dabei langfristig die digitale Versorgung im privaten, gewerblichen und öffentlichen Raum sichern.  


Versorgung mit schnellem Internet

Ein Markterkundungsverfahrens in 2019 hat festgestellt, dass die Breitbandversorgungslage in der Gemeinde Südlohn aktuell schon sehr gut ist. Bei etwa 95,5 % der Haushalte sind Bandbreiten von ≥ 30 Mbit/s möglich. Nun haben viele Haushalte die Möglichkeit einen zukunftsfähigen Glasfaseranschluss zu buchen.

 

Aktuelle Glasfaserprojekte

Die SVS Versorgungsbetriebe GmbH sind seit vielen Jahren aktiv und bauen eigenwirtschaftlich mit ihren Partnern das regionale Glasfasernetz aus: www.svs-versorgung.de/glasfaser/

 

Weiße-Flecken-Förderung

Für Adressen in den unterversorgten Bereichen, den sogenannten „weißen Flecken“ (Breitbandversorgung von weniger als 30 Mbit/s im Download und ohne Ausbauankündigung) unterstützen wir aktuell den Glasfaserausbau mithilfe einer Förderung. Die aktuellen Pressemitteilungen zum Thema Breitbandausbau finden Sie hier.

 

Graue-Flecken-Förderung

Die Gemeinde Südlohn beteiligt sich mit dem Ziel des Ausbaus einer flächendeckenden gigabitfähigen Infrastruktur an einem kreisweit gebündelten Breitbandinfrastrukturförderverfahren im „Graue Flecken“-Programm, welches vom Kreis Borken in Zusammenarbeit mit der WFG koordiniert wird. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung wurde mit dem Kreis Borken unterzeichnet. Der kommunale Eigenanteil der Gemeinde Südlohn in Höhe von 450.000 € wird im Haushaltsplan 2023 bereitgestellt. Die aktuellen Pressemitteilungen zum Thema Breitbandausbau finden Sie hier.

 

Breitbandziele

Aufgrund der steigenden Internetnutzung in allen Bereichen, sowohl privat als auch beruflich, wächst der Datenverkehr stetig an. Der Bedarf nach einer schnellen und zuverlässigen Internetverbindung steigt – so auch bei uns in der Gemeinde Südlohn. Im Jahr 2021 verbrauchte laut Bundesnetzagentur ein durchschnittlicher Anschluss schon 225 GB pro Monat – gegenüber 2010 ist das eine Steigerung um zwei Drittel.

Wir verfolgen das Ziel, das zukunftsfähige Glasfasernetz flächendeckend in der ganzen Gemeinde Südlohn für alle Bürgerinnen und Bürger anzubieten. Gewerbe und private Haushalte sollen schon bald vom Netz der Zukunft profitieren. Für viele Einrichtungen, wie z.B. den Schulen, und Teilen der Wirtschaft ist uns dies schon gelungen. Zudem hat bereits jetzt jeder zweite Haushalt die Möglichkeit, über einen Glasfaseranschluss im World Wide Web zu surfen.

Weiherhin möchten wir den eigenwirtschaftlichen Ausbau durch die Telekommunikationsunternehmen unterstützen, die Verlegung von Glasfaser bei öffentlichen Baumaßnahmen fördern und mögliche Förderungen zur Deckung von Versorgungslücken in Anspruch nehmen.


Pressemitteilungen

Die aktuellen Pressemitteilungen zum Thema Breitbandausbau finden Sie hier.