Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Bürgerbusvereins für Südlohn und Oeding

Bürgerbus - Bürger fahren für Bürger  

Was ist ein Bürgerbus?
Zunächst einmal ist ein Bürgerbus ein ganz normales öffentliches Nahverkehrsmittel, das nach einem Fahrplan auf einer festgelegten Fahrtroute mit Haltestellen und einem Beförderungstarif fährt.

Gleich danach kommt aber schon das Besondere:
Nach dem Motto "Bürger fahren für Bürger" wird der Bürgerbus von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern gesteuert.

Der Bürgerbus, ein Kleinbus mit acht Fahrgastplätzen, kann da eingesetzt werden, wo herkömmlicher Linienverkehr wirtschaftlich nicht mehr tragbar ist. Dadurch kann er auch in nachfrageschwachen Räumen oder Zeiten Mobilität gewährleisten, ohne übermäßige Kosten zu verursachen. Er ist somit eine alternative, bedarfsorientierte Bedienungsform in wirtschaftlich passender Betriebsgröße, die meist kostendeckend fährt. Der Bürgerbus bedient oder ergänzt auf regelmäßigen Linien den Ortsverkehr und die ländlichen Randgebiete einer Gemeinde. Er fährt beispielsweise Kinder zum Kindergarten, Sportplatz oder ins Hallenbad, bringt Bürgerinnen und Bürger aus den Randgebieten in den Ortskern,  zum Einkaufen, Arztbesuch oder ins Rathaus.

Wer ist daran beteiligt?
Das wichtigste Kapital eines Bürgerbusses sind natürlich die Fahrerinnen und Fahrer, die sich zu einem Bürgerbusverein zusammenschließen. Der Verein stellt den Dienstplan auf und organisiert den Betrieb des Busses. Daneben muss nach deutschem Personenbeförderungsrecht ein Verkehrsunternehmen die verkehrsrechtliche und technische Verantwortung für den Bürgerbus übernehmen. Das Unternehmen stellt das Fahrzeug zur Verfügung und trägt die Konzession für die Linie. Darüber hinaus verpflichtet sich die Kommune, in der der Bürgerbus fährt, die eventuell entstehenden Defizite zu tragen.

Wer kann denn Fahrer werden?
Alle Fahrerinnen und Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein, den Klasse 3-Führerschein oder den entsprechenden EU-Führerschein haben und über zwei Jahre Fahrpraxis verfügen. Seit Anfang 1999 gilt eine Verordnung, nach der zum Führen eines Bürgerbusses eine "Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung" erforderlich ist. Dazu muss der alte Führerschein auf die neuen EU-Klassen umgeschrieben werden und es sind in regelmäßigen Abständen ärztliche Untersuchungen notwendig.

Durch eine Sonderregelung wurde sichergestellt, dass die eigentlich für Berufskraftfahrer gedachte Fahrerlaubnisverordnung den speziellen Bedürfnissen der Bürgerbus-Betriebes gerecht wird.

Aktueller Fahrplan

Initiates file downloadzum Download als PDF

Weitere Links:

Link zu den Seiten des Regionalverkehr Münsterland
Link zu den Seiten des  Regionalverkehr Münsterland
Alle Fahrpläne zum Download gibt es bei "Bus und Bahn im Münsterland".
Alle Fahrpläne zum Download gibt es bei "Bus und Bahn im Münsterland".
Link zu den Seiten von pro-bürgerbus-nrw
Link zu den Seiten von pro-bürgerbus-nrw

Bürgerservice:



Gemeinde Südlohn

Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Tel.: +49 2862 582 0
Fax: +49 2862 582 58

Opens window for sending emailgemeinde@suedlohn.de

Rats- und Bürgerinformationen:

Die Gemeinde Südlohn stellt zu den Sitzungen die Vorlagen und Beschlüsse automatisiert zur Verfügung. Bitte folgen Sie dem untenstehenden Verweis.

Newsletter der Gemeinde Südlohn

Melden Sie sich Südlohn: Newsletteranmeldunghier zu unserem Newsletter an und erhalten immer die aktuellen Infos aus Südlohn und Umgebung

Südlohn: Newsletteranmeldung